/ Biosphärenpark / Biosphärenpark / Prädikat Biosphärenpark

Prädikat Biosphärenpark

Überreichung der Urkunde durch die UNESCO

durch UNESCO per Urkunde an Nockberge verliehen!

Der Biosphärenpark Salzburger Lungau & Kärntner Nockberge erhielten am 29. bzw. 30 Sep. 2012  die offizielle Auszeichnung der UNESCO. Der Treffpunkt für die Nockberge konnte nicht malerischer sein, denn für die Verleihung des UNESCO-Zertifikats wählte man die Kapelle nahe des Karlbads an der Nockalmstraße aus.

Viele Besucher und Ehrengäste fanden sich bei der Kapelle ein und blickten freudig dem Fest entgegen. Dr. Thomas Schaaf (UNESCO-Delegierter), Dr. Günther Köck (Vizepräsident des internationalen MAB-Programms) sowie LHStv. Ing. Kurt Scheuch (Nationalparkreferent) betonen vorab die Wichtigkeit dieser Auszeichnung.

Eine Herzensangelegenheit

Für Ing. Kurt Scheuch ist der Biosphärenpark eine „Herzensangelegenheit“. Von Anbeginn hat er sich für den Kärntner Naturschutz stark gemacht und wird auch in Zukunft viel dafür tun: „Der Biosphärenpark ist eine große Chance für die Region und muss als Juwel angesehen werden. Damit das auch so bleibt, wird es hierzu eine neue Verordnung geben, welche Kern- in Naturzonen und Außen- in Pflegezonen umwandelt. Wir wollen gewährleisten, dass die Kärntner National-, Natur- und Biosphärenparks auch weiterhin die qualitätsvollsten Österreichs bleiben“, so Scheuch. Darüber hinaus erwähnte er auch noch mit Stolz das einzigartige Konzept der National- und Naturparkschulen, mit welchem Kärnten in einer Vorreiterfunktion fungiert und noch durch Biosphärenparkschulen ausgebaut werden soll.

Anerkennung von UNESCO

Dr. Thomas Schaaf schloss sich an und ergänzte, dass die nachhaltige Entwicklung rund um Naturschutz, Mensch und Forschung von größter Relevanz sind. Dr. Günther Köck wird sich in den nächsten Jahren mit der Evaluierung des Biosphärenparks Salzburger Lungau & Kärntner Nockberge beschäftigen und wird sich intensiv mit der Entwicklung auseinander setzen.

Feierliche Urkundenverleihung

Nach der Einleitung von Nationalparkdirektor Ing. Dietmar Rossmann und Grußworten von Bürgermeister der Gemeinde Krems in Kärnten Johann Winkler sowie LAbg. Ing. Ferdinand Hueter begann die Feierlichkeit mit der geistlichen Andacht durch Generalvikar Engelbert Guggenberger und Pfarrer Uwe Träger. Anschließend fand der Festakt seinen Höhepunkt, denn Dr. Thomas Schaaf begann als UNESCO-Delegierter mit der Urkundenverleihung. Mit musikalischer Untermalung durch das Quartett der Trachtenkapelle Patergassen nahmen LHStv. Ing. Kurt Scheuch, Bürgermeister der Gemeinde Reichenau und Vorsitzender des Nationalparkkomitees Karl Lessjak und Ing. Dietmar Rossmann die Auszeichnung voller Freude entgegen.

Nun ist es also offiziell

Die Kärntner Nockberge und der Salzburger Lungau reihen sich in insgesamt 620 Biosphärenparks weltweit ein und dürfen das Prädikat UNESCO tragen. Bei einem gemütlichen Mittagessen und Beisammensitzen fand dieser für ganz Kärnten historisch wertvolle Tag im Karlbad seinen Ausklang.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten