Tourismusstrategie

Gemeinsame Strategie


Die Kooperation der drei Länder im Alpe Adria Raum (Italien, Slowenien und Kärnten auf österreichischer Seite) bietet eine große Chance in der zukünftigen touristischen Entwicklung Kärntens. Daher arbeiten folgende Parks an gemeinsamen Lösungen:

  • Nationalpark Nockberge
  • Nationalpark Triglav
  • Naturpark Prealpi Giulie

Die Notwendigkeit der nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Regionen ist dabei ein wichtiges Anliegen. Vor oben beschriebenen Hintergrund wurde das touristische Projekt «Giro dei Parchi» entwickelt. Mit diesem Projekt soll das Netzwerk und die Zusammenarbeit aufgebaut und gestärkt werden. In einem ersten Schritt soll die Tourismusstrategie für den Nationalpark Nockberge unter Berücksichtigung des Projekts «Giro dei Parchi» entwickelt werden.

Folgende Fragestellungen sollen geklärt bzw. bearbeitet werden:

  • Welche Stärken/Schwächen/Chancen/Risiken sind maßgeblich? (SWOT-Analyse)
  • Wo liegt der USP bzw. wo liegen Alleinstellungsmerkmale am touristischen Markt im Vergleich zu Mitbewerbern?
  • Wo liegen die Themensäulen und Handlungsschwerpunkte für die nächsten Jahre?
  • Welche Zielgruppen und Zielmärkte sollen angesprochen werden? Welche Erwartungen haben die Zielgruppen?
  • Welche Projekte müssen in der Zukunft umgesetzt werden, um die Ziele und Zielgruppen zu erreichen?


Jede Strategieentwicklung bedarf der Einbindung von Betroffenen. Wir sehen ein touristisches Strategiekonzept wie einen Plan bei einem Hausbau – es ist die Grundlage für Entscheidungen für den Nationalpark, der rote Faden an dem sich EntscheidungsträgerInnen orientieren können. Dementsprechend wichtig ist die Einbindung des Nationalparks und seiner Interessenspartner, Tourismusbüros und regionalen MeinungsbildnerInnen in den Prozess.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten