/ Natur & Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Kohlröschen

Kohlröschen

Kohlröschen
Kohlröschen

Nigritella

Die Kohlröschen, auch Männertreu oder Kohlröserl genannt, bilden eine Gattung in der Familie der Orchideen. Die Gattung umfasst etwa 20 Arten, von denen viele erst in den 1980er Jahren entdeckt wurden. Sie erreichten eine Wuchshöhe von bis zu 25 cm. Die Blütenfarben variieren von weiß/rosa, rot, purpur, bis schwarz. Die Blüten verströmen einen intensiven Duft nach Vanille. Sie blühen meist von Juli bis August.

Diese Orchidee wächst auf alpine Magerrasen oberhalb von 1500 m. Sie bevorzugt kalkhaltige Böden. Die Arten dieser Pflanzengattung reagieren empfindlich auf Düngungen und intensive Beweidung. Daher sind Kohlröschen sehr selten.

Nahe verwandt sind Schwarzes und Rotes Kohlröschen. Beide können an denselben Standorten vorkommen. Das Rote Kohlröschen kommt jedoch viel seltener vor.

Auch diese Orchideenart ist streng geschützt. Bekannt ist das Kohlröschen auch unter dem Namen «Blutströpferl».

Wussten Sie, dass das Kohlröschen extrem düngerfeindlich ist? Ein einmaliges Aufbringen von Kunstdünger kann ein ganzes Vorkommen vernichten. Das Weidevieh allerdings meidet die duftende Pflanze. Wird sie versehentlich doch aufgenommen, färbt sie die Milch blau und Butter und Käse riechen nach Vanille.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Erlebnistagebuch des Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Herbst/Winter 2013
Kärnten