/ Natur und Kultur / Kulturraum / Sagen / Der Ursprung der Lieser

Der Ursprung der Lieser

Der Ursprung der Lieser
Der Ursprung der Lieser

In den umliegenden Bergen des Lieserursprunges wurde früher nach Golderz gegraben. Die Bergknappen wurden dadurch immer reicher. Bald aber zechten sie lieber in den Gasthäusern, als in den Stollen zu steigen. Nur einer von ihnen arbeitete fleißig, war aber stocktaub. Als die Knappen nach einem wüsten Zechgelage wieder einmal in den Stollen einfuhren, hielt sie ihr tauber Kamerad an und meinte: «Leute, wartet ein wenig! Ich höre etwas rauschen!» Die übermütigen Kameraden begannen schallend zu lachen und gaben ihm zu verstehen, dass ein Tauber nichts hören könne. Trotz der Warnung gingen die Kameraden tiefer in den Stollen und schon geschah das Unglück. Ein Wasserstrom stürzte aus dem Stollen und riss alle in die Tiefe, weil die Bergknappen den See über dem Stollen angebohrt hatten. Der gerettete Knappe konnte seit diesem Tag wieder hören und weil er durch das «Liesnen» das Wasser kommen hörte, wurde der Bach, der noch immer fließt, die «Lieser» genannt.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten