/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Bärlappe / Sprossender Bärlapp

Sprossender Bärlapp

Sprossender Bärlapp
Sprossender Bärlapp

Lycopodium annotinum 

Der Sprossende Bärlapp besitzt eine kriechende Hauptachse, die Seitensprosse wachsen bis zu 30 cm senkrecht in die Höhe. Die kleinen Blätter dieser Triebe erinnern auf den ersten Blick an eine junge Fichte. Am Ende der Triebe wachsen die Sporen­be­häl­ter (Sporangien) am Grunde von Blättern und sind in Gruppen (Sporo­phyll­stände) zusammengefasst. Die Pflanze wächst in feuchten, schattigen Wäldern  auf sauren Böden. Die ältesten Bärlappe sind aus dem Erdzeitalter des Silur bekannt, also aus einer Epoche vor mehr als 400 Millionen Jahren.

Wussten Sie, dass die Sporen dieses Farns früher als Wundpulver verwendet ("Hexenmehl"), aufgrund ihrer Feuergefährlichkeit häufig Feuerwerkspulver beigemengt und auch als Aphrodisiakum verwendet wurden?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten