/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Bäume / Latsche, Bergkiefer

Latsche/Bergkiefer

Pinus mugo

Als niederliegender Strauch mit bogig aufsteigenden Ästen oder als bis zu 25 m hoher Baum, wächst die Bergkiefer. Als Strauch bildet sie oft ein undurchdringliches Gewirr, die Latschenfelder. Latschen kommen, falls die Konkurrenz der Bäume ausgeschaltet ist, in trockenen Kalkschutthalden, in Silikatgeröll und sauren Magerrasen, aber auch in feuchten Hochmooren vor. Das Latschenkieferöl enthält ein ätherisches Öl, das zur Inhalation und als Badezusatz genutzt werden kann. 

Blütezeit: Juni/Juli, Samenreife: Oktober/November

Wussten Sie, dass die Latsche oder Bergkiefer sehr vielgestaltig ist? Es werden mehrere Sippen, Standortformen und Unterarten unterschieden: Haken-Kiefer, Moor-Kiefer, Leg-Föhre.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten