/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Alpen-Waldrebe

Alpen-Waldrebe

Alpen-Waldrebe
Alpen-Waldrebe

Clematis alpina

Die Alpen-Waldrebe ist die einzige Liane der Bergwälder der Alpen. Sie ist ein 30 bis 300 cm langer kriechender oder klettender Schlingstrauch. Die Blätter sind hellgrün und sitzen an verholzten, rankenden Ästen. Die leuchtend blau-violetten Blüten erscheinen von Mai bis August und werden ca. 2,5 bis 4 cm groß.

Die Alpen-Waldrebe wächst gerne auf kalkhaltigen Böden und bevorzugt Gebüsche, Waldränder, Schluchten aber auch Fels. 

Die Pflanze findet in der Homöopathie Anwendung bei Hautentzündungen, Gonorrhoe und Lymphknotenentzündungen.

Wussten Sie, dass die Pflanze früher von Bettlern benutzt wurde, um durch ihren ätzenden Saft Geschwüre und Hautentzündungen hervorzurufen, was Mitleid und entsprechende Spendenfreudigkeit erregen sollte? Außerdem stellte man früher aus der Alpen-Waldrebe Seile her und nahm die Ranken zum Körbe flechten.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten