/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Arnika

Arnika

Arnika
Arnika

Arnica montana

Die Arnika, unter anderem auch Bergwohlverleih oder Kraftrose genannt, ist eine aromatisch duftende, mehrjährige Pflanze, die eine Wuchshöhe von etwa 20 bis 60 cm erreichen kann. Die Grundblätter sind in Rosetten angeordnet.

Die meist einzeln stehenden, orangegelben Blütenstände, bekommen einen Durchmesser von etwa 4,5 bis 6 cm. Blütezeit ist von Mai bis August.

Arnika bevorzugt saure und magere Wiesen und ist kalkmeidend. Man findet sie auch in lichten Wäldern. Sie ist von den Tallagen bis 2800 m anzutreffen.

Als Tinktur wurden neben Blutergüssen und allgemeinen Verletzungen auch Krampfadern, Venenentzündungen, Gicht und Rheuma behandelt.

Wussten Sie, dass die Arnika zu den alten Zauberpflanzen zählt? Darauf deuten einige volkstümliche Namen hin, z. B. Donnerwurz, Wolfsbanner, Johannisblume. So galten die am Johannistag (24. Juni) – dem Tag der Sonnenwende – gesammelten Blüten als besonders heilkräftig.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten