/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Berg-Nelkenwurz

Berg-Nelkenwurz

Berg-Nelkenwurz
Berg-Nelkenwurz

Geum montanum

Blütezeit: Mai - Juli

Die mehrjährige, krautige Pflanze ist zur Blütezeit etwa 5 - 10 cm hoch, zur Fruchtzeit erreicht sie eine Höhe bis 30 cm. Im Gegensatz zur Kriechenden Nelkenwurz besitzt sie keine Ausläufer. Die Berg-Nelkenwurz hat eine kräftige Pfahlwurzel. Die gestielten Grundblätter sind gefiedert, mit einem großen, kerbig gezähnten Endblättchen. Der blühende Stängel entspringt aus den Achseln der Grundblätter. Er ist dicht behaart. Die Stängelblätter sind klein, ungeteilt oder dreispaltig. Ein Stängel trägt meist eine (selten zwei) 2 - 3 cm breite, gelbe Blüte. Die Blüten werden vornehmlich von Fliegen besucht. 

In den Nockbergen tritt sie in der subalpinen bis alpinen Höhenstufe häufig bis zerstreut auf. Bevorzugter Standort sind Weiderasen, Zwergstrauchheiden und Hochstaudenflure.

Wussten Sie, dass der Wurzelstock genau wie die Blätter der Berg-Nelkenwurz Eugenol (Nelkenöl) und Gerbstoffe enthalten? Diese wurden früher gegen Ruhr verwendet - daher auch der Volksname Ruhrwurz. Nach den haarigen Fruchtschöpfen heißt sie auch Petersbart.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten