/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Kugelige Teufelskralle

Kugelige Teufelskralle

Kugelige Teufelskralle
Kugelige Teufelskralle

Phyteuma orbiculare

Die Kugelige Teufelskralle gehört zur Familie der Glockenblumengewächse. Sie erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 50 cm. Die Grundblätter sind gestielt mit eiförmig bis lanzettlicher Spreite. Die oberen Stängelblätter sind ebenfalls eilanzettlich bis linealisch. Die köpfchenförmigen Blütenstände weisen einen Durchmesser von etwa 1,5 bis 3 cm auf und enthalten meist 15 bis 30 Einzelblüten. Die Blütezeit reicht von Mai bis Juli.

Die kalkliebende Pflanze ist häufig auf Magerrasen und Flachmoorwiesen bis in Höhenlagen von 2400 m anzutreffen.

Eine nahe verwandte Art ist die Armblütige Rapunzel mit gleichfalls kugeligen, jedoch nur zwei bis sieben blütigen, tief blauvioletten Blütenköpfchen. In ihrer Verbreitung ist sie ausschließlich auf die Ostalpen beschränkt.

Der in Österreich gebräuchliche Name Zwangskräutel erinnert an die vormals übliche Verwendung der Pflanze als Heilkraut gegen Stuhlzwang.

Wussten Sie, dass die Wurzel und die jungen Blätter früher als Wildgemüse gegessen wurden? In den Nockbergen nennt man sie auch Armblütige Teufelskralle.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten