/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Silberwurz

Silberwurz

Dryas octopetala

Die Weiße Silberwurz gehört zur Familie der Rosengewächse. Verantwortlich für den Namen sind die acht Blütenblätter, die bei den Rosenartigen sonst nur zu fünft vorhanden sind. Der immergrüne Zwergstrauch erreicht eine Wuchshöhe zwischen fünf bis 15 Zentimeter. Die Blätter sind wechselständig angeordnet und werden bis zu drei Zentimeter lang und um einen Zentimeter breit. Die Blütezeit dauert etwa von Juni bis August.

In den Alpen ist diese Pflanzenart zwischen 1.200 und 2.500 Meter auf trockenen oder frischen Kalkböden vorhanden. In den Nockbergen findet man sie im Bereich der Eisentalhöhe. 

Die Pflanze ist ausgesprochen genügsam, sofern sie genügend Licht bekommt. Da die Pflanze nur wenige Wochen im Jahr stoffwechselaktiv ist, kann sie ein hohes Alter von bis zu 100 Jahren erreichen. 

Der verwendete Pflanzenteil ist bei der Silberwurz das Kraut in Form von Tee. Da die Art Gerbstoffe enthält, wird sie in der Volksmedizin bei Durchfall und Magenerkrankungen eingesetzt. 

Wussten Sie, dass die Silberwurz gebietsweise unter gesetzlichem Schutz steht? Die Silberwurz ist die Symbolpflanze der schwedischen Provinz Lappland und ist seit 2004 die Nationalblume Islands.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten