/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Blumen / Zottige Primel

Zottige Primel

Zottige Primel
Zottige Primel

Primula villosa

Die Zottige Primel ist eine Pflanzenart, die zur Gattung der Primeln gehört. Die Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von 5 bis 15 Zentimeter. Blätter und Stängel sind dicht mit klebrigen, rotköpfigen und bis zu einem Millimeter langen Drüsenhaaren bedeckt. In einemendständigen, doldigen Blütenstand sitzen zwei bis fünf gestielte Blüten zusammen. Die Krone weist einen Durchmesser von 15 bis 30 Millimeter auf und ist rosa bis lila gefärbt mit einem weißen Schlund. Blütezeit ist von April bis Juni.

Die Zottige Primel kommt überwiegend subalpin in Höhenlagen von 1.500 bis 2.200 m auf Felsen und steinigen Rasen über Silikat vor

Die Zottige Primel ist ein Endemit der Norischen Alpen, welcher in der Steiermark und in Kärnten die viel weiter verbreitete Behaarte Primel (Primula hirsuta) ersetzt.

Die arzneilich verwendeten Pflanzenteile sind die Blüten und die Wurzeln. Letzere werden im Spätsommer und Frühherbst ausgegraben. Hilfreich ist die Primel bei sogenanntem festsitzendem Husten, wenn der zähe Schleim Schwierigkeiten beim Abhusten macht.

Wussten Sie, dass der Name aus dem lateinischen Primula kommt und „die Erste" heißt?. Sie hat auch andere Namen. Sie wird gerne Auritzel, Schlüsselblume oder Himmelschlüssel genannt. Als geschützte Pflanze bitte nicht pflücken!

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten