/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Flechten / Isländisch Moos

Isländisch Moos

Isländisch Moos
Isländisch Moos

Cetraria islandica

Das Isländisch Moos ist eine Strauchflechte. Es wird bis 12 cm hoch, die einzelnen Triebe verzweigen sich geweihartig, sie sind ursprünglich grün, werden aber mit zunehmender Sonneneinstrahlung im Gebirge braun. Es bevorzugt saure Böden. Der Flechtenkörper (Thallus) ist aus mehreren Lagen, bestehend aus Pilzfäden (Hyphen) und Algenschichten, aufgebaut. Seit Jahrhunderten wird die Flechte wegen ihrer schleimlösenden und Reiz lindernden Inhaltsstoffe und verschiedenen Vitamine erfolgreich bei Katarrhen, TBC und Asthma eingesetzt. Häufig wird Isländisch Moos auch für Kühe gesammelt.

Wussten Sie, dass Graupen, Hirschhornflechte oder Fiebermoos weitere Bezeichnung aus dem Volksmund für diese Pflanze sind, die auf die Verwendung als Heilpflanze hinweisen?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten