/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Gräser / Scheiden-Wollgras

Scheiden-Wollgras


Scheiden-Wollgras
Scheiden-Wollgras

Eriophorum vaginatum

Blütezeit: März - Mai

Das Scheiden-Wollgras gehört zur Familie der Sauergrasgewächse. Weitere gebräuchliche Namen sind Moor-Wollgras, Scheidiges-Wollgras oder Schneiden-Wollgras. Diese Pflanzenart ist eine Charakterpflanze der Regenmoore. Mit seinen faserig zerfallenden Blättern trägt das Wollgras wesentlich zur Torfbildung bei. In Hochmoor-Renaturierungen nach industriellem Torfabbau, übernimmt es eine wichtige Funktion als Erstbesiedler der vegetationslosen Torfflächen. Die langen Blütenhüllfäden der Früchte bilden den bezeichnenden weißen Wollschopf der Wollgräser.

Die ausdauernde, krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von bis zu 60 cm. Das Scheiden-Wollgras wächst auf nährstoffarmen, basen- und kalkarmen, sauren Moorböden, überwiegend in Regen- und stellenweise auch in Sauer-Zwischenmooren, in Kiefern- und Birkenbruchwäldern sowie in sekundären birkenreichen "Moorwäldern" entwässerter Standorte.

Wussten Sie, dass die "Wolle" des Scheiden-Wollgrases früher als Wundwatte in der Volksmedizin verwendet wurde? Außerdem dienten die Wollschöpfe zum Füllen von Kissen und wurden zu  Lampendochte gedreht. Im Gartenbau wird es in sogenannten Moorbeeten eingesetzt.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten