/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Sträucher / Preiselbeere

Preiselbeere

Preiselbeere
Preiselbeere

Vaccinium vitis-idaea

Die Preiselbeere ist ein immergrüner Zwergstrauch und wird zwischen 10 und 40 cm groß. Sie ist in den Alpen bis 3.000 m Seehöhe zu finden. Die Hauptachse des Strauches wächst waagrecht, die einzelnen Sprosse wachsen senkrecht nach oben. Die Preiselbeere meidet Kalkböden und benötigt die Gemeinschaft mit Wurzelpilzen (Mykorrhiza). Die Bestäubung der Blüten übernehmen Bienen und Hummeln, die Verbreitung der Samen erfolgt durch Vögel, die die roten Beeren fressen. wegen ihres säuerlich, pikanten Aromas (Benzoesäure) ist die Preiselbeere eine äußerst beliebte Frucht.

Blütezeit: Mai bis September, Fruchtreife: August bis Oktober

Wussten Sie, dass die Preiselbeeren (in Kärnten «Granten») eine ganze Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen beinhalten und in der Naturheilkunde von großer Bedeutung sind?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten