/ Natur und Kultur / Pflanzenwelt / Sträucher / Zwergwacholder

Zwergwacholder

Juniperus communis subsp. alpina

Der Gemeine Wacholder kann bis 6 m oder mehr an Höhe erreichen, die Unterart des Zwergwacholders ist ein niederliegender Strauch mit höchstens 50 cm Höhe. Er wächst in den Bergen auf trockenen Hängen und silikatreichen Böden. Die beerenförmigen Zapfen benötigen für ihre Entwicklung 3 Jahre, erst dann sind sie reif und ausgefärbt. Sie werden von verschiedenen Drosselarten, der Alpenkrähe sowie von Birk- und Schneehuhn gefressen. Die Beeren dieses Strauchs eignen sich hervorragend für die Erzeugung von Schnaps. In der Volksmedizin finden sie auch als Heilmittel Verwendung.

Blütezeit: Mai/Juni, Fruchtreife: August bis Oktober

Wussten Sie, dass die Samen des Wacholders über den Darmtrakt von Vögeln verbreitet werden und die Pflanze sich so relativ schnell und weit ausbreiten konnte?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten