/ Natur und Kultur / Tierwelt / Amphibien & Reptilien / Kreuzotter

Kreuzotter

Kreuzotter
Kreuzotter

Vipera berus

Diese Giftschlange der Nockberge besiedelt bevorzugt warme, sonnseitige, mit Gesteinsblöcken durchsetzte und bestrauchte Hänge. Nachwuchs wird lebend geboren, jedoch erst im auf die Paarung folgenden Jahr. Die Färbung ist variabel von grau über braun bis zu völlig schwarz. Schwarze Tiere haben zwar möglicherweise einen Vorteil in der Speicherung von Wärme, nachteilig wirkt jedoch die größere Auffälligkeit. Bei schwarzen Kreuzottern spricht man im Volksmund auch von «Höllenottern», bräunlichere Varianten werden Kupferottern genannt.

Wussten Sie, dass der Gattungsname «Viper» von lat. viviparus stammt und lebendgebärend bedeutet?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten