/ Natur und Kultur / Tierwelt / Säugetiere / Baum- oder Edelmarder

Baum- oder Edelmarder

Baum- oder Edelmarder
Baum- oder Edelmarder

Martes martes

Den Baummarder kann man an seinem dunkelbraunen Fell und gelblichen Kehlfleck erkennen. Er bewohnt geschlossene Wälder, in denen er hohle Bäume und verlassene Höhlen oder alte Greifvogelnester als Behausung verwendet. Baummarder jagen ihre Beute am Boden und im Geäst. Dabei ist es von großem Vorteil, dass sie sehr gut klettern und weit springen können. Sie sind Allesfresser, bevorzugen kleine Säugetiere wie z. B. Eichhörnchen, fressen aber auch Reptilien, Frösche, Insekten, Früchte, Beeren und Aas.  

Wussten Sie, dass die Bezeichnung Edelmarder von der Tatsache herrührt, dass der Pelz dieser Art begehrter war als der des Steinmarders?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten