/ Natur und Kultur / Tierwelt / Säugetiere / Iltis

Iltis

Iltis
Iltis

Mustela putorius

Langgestreckter Körper, dunkelbraunes Fell und weißliche Schnauze kennzeichnen den Vertreter der Familie der Marder. Der Iltis bewohnt offene Wälder, Felder, Wiesen sowie Gebäude in der Nähe menschlicher Siedlungen. Er hält sich vorwiegend auf dem Boden auf und sucht auch gelegentlich in Gewässern nach Nahrung. Er jagt vor allem Kleinsäuger, aber auch Vögel, Eier und Fische und er dringt auch manchmal in Hühnerställe ein. Er markiert sein Jagdrevier mit einem übel riechenden Sekret aus der Analdrüse, das er auch gegen Angreifer ausspritzen kann. Deshalb erhielt er den Nebennamen «Stänker».

Wussten Sie, dass beim Iltis Geschlechtsdimorphismus vor liegt? Die Männchen sind mit 30 bis 46 cm und 0,4 bis 1,7 kg deutlich größer und schwerer als die Weibchen.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten