/ Natur und Kultur / Tierwelt / Vögel / Alpenschneehuhn

Alpenschneehuhn

Alpenschneehuhn
Alpenschneehuhn

Lagopus mutus

Als sich vor 15.000 Jahren die Gletscher zurückzogen, folgte ihnen das Schneehuhn in die höheren Regionen der Alpen. Wohl fühlt sich das Schneehuhn zwischen der Baumgrenze und den Gipfelbereichen, auf strukturreichen Hängen und Steinhalden. Es ernährt sich von Beeren, Trieben, Knospen und Blättern. Im Frühling ist der Balzflug der Männchen sehr auffällig. Vier bis sechs Eier werden 22 Tage lang bebrütet bis die Jungen schlüpfen. Im Winter ändert das Schneehuhn seine Farbe auf weiß, im Sommer ist seine Oberseite graubraun bis fein schwarz gefleckt.

Wussten Sie, dass sich das Schneehuhn im Winter in Schneehöhlen vor der Kälte schützt?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten