/ Natur und Kultur / Tierwelt / Vögel / Birkhuhn

Birkhuhn

Birkhuhn
Birkhuhn

Tetrao tetrix

Das Birkhuhn zählt zu den Raufußhühnern und ist im Biosphärenpark relativ häufig anzutreffen. Es bewohnt die subalpine Waldrandzone, benötigt einen reich gegliederten Lebensraum und bleibt als Standvogel ganzjährig in seinem Gebiet. Als Nahrung überwiegen Pflanzentriebe und junge Blätter von Sträuchern wie z. B. der Alpenrose, Nadeln der Lärche – die Jungvögel fressen in der ersten Zeit vor allem Insekten. Der Balzgesang des Hahnes ertönt im April und Mai, ein auf- und abschwellendes Kullern mit dazwischen liegendem Zischen. Die Henne legt sechs bis zehn Eier in ein gut verstecktes Nest am Boden und bebrütet das Gelege ca. 26 Tage.

Wussten Sie, dass das Kullern des Hahnes bei Windstille kilometerweit zu hören ist?

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten