/ Natur und Kultur / Tierwelt / Vögel / Mäusebussard

Mäusebussard

Mäusebussard
Mäusebussard

Buteo buteo

Der Mäusebussard ist in seiner Gefiederfärbung sehr variabel, von dunkelbraun bis sehr hell und erreicht eine Flügelspannweite bis über 1,30 m. Sein Lebensraum reicht von der Kulturlandschaft mit eingestreuten Wäldern bis hinauf ins Gebirge. Er ist in Mitteleuropa der weitaus häufigste Greifvogel. Meist auf einem Pfahl oder Ast sitzend, ist der Mäusebussard ein typischer Ansitzjäger. Etwa die Hälfte seiner Beute besteht aus Mäusen, daneben fängt er andere kleine Säuger, Amphibien und Reptilien, aber auch Insekten und Regenwürmer. Gesunde Beutetiere schlägt er bis zu einem Gewicht von etwa 500 g, er nimmt aber auch oft tote Tiere neben Straßen (Verkehrsopfer) als Nahrung an. Dabei wird er allerdings nicht selten auch selbst zum Opfer des Straßenverkehrs.

Wussten Sie, dass der Bestand des Mäusebussards in Europa seit ca. 1970 deutlich zuge­nommen hat? Hauptgründe sind nachlassende Verfolgung und verbesserte Umweltbedingungen.

Veranstaltungen im Biosphärenpark Nockberge
Sommerprogramm 2013
Tourenkarte der Region Nockberge
Infos zu Biosphärenpark Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica


Sommer 2017
Kärnten