/ Nockberge / Rezerwat biosfery

Urkunde Biosphärenpark

Biosphärenpark

Biosphärenpark
Biosphärenpark

Seit mehreren Jahren wurde intensiv an einer Umgestaltung des Nationalparks Nockberge in einen «Biosphärenpark Nockberge» gearbeitet. Unser Ziel war es, das internationale UNESCO-Prädikat «biosphere reserve» (entspricht in Österreich der Bezeichnung «Biosphärenpark») zu erhalten.

Eine mit dem Prädikat ausgezeichnete Region darf den Beinamen «Modellregion für nachhaltige Entwicklung» führen. Die Anerkennung einer Region als Biosphärenpark erfolgt international durch das MAB-Büro der UNESCO.

Am 11. Juli 2012 war es soweit, der Salzburger Lungau und die Kärntner Nockberge wurden von der UNESCO als Biosphärenpark anerkannt und am 29. Sep. 2012 wurde eine Urkunde im Karlbad der Kärntner Landesregierung überreicht.

Im Vordergrund dieses Schutzgebietes steht die umweltverträgliche und nachhaltige (auch wirtschaftliche) Weiterentwicklung der Region, angepasst an den Bedürfnissen der Menschen im Schutzgebiet. Weltweit gibt es ca. 631 Biosphärenparks, davon 5 in Österreich. Der Biosphärenpark Nockberge wäre der erste Biosphärenpark im Süden Österreichs.

Der nachfolgende Text gibt einen Überblick über die Idee eines solchen Schutzgebietes, beschreibt die Hauptfunktionen aber auch die Ziele und den Nutzen. In weiterer Folge wird auf den aktuellen Status, den Zielen und einem Ausblick in die Zukunft in den Nockbergen eingegangen.

Erlebnis Sommer 2013
Tourenkarte Region Nockberge
Erlebniswege Innerkrems Turracher Höhe  Nockberge
Giro dei Parchi
Silva Magica
Kärnten