Die Entwicklungszone soll eine äußere Übergangszone darstellen, in der Vorgehensweisen zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Ressourcen gefördert und entwickelt werden. Die Entwicklungszone schließt als Lebens-, Wirtschafts-und Erholungsraum den Siedlungsbereich ausdrücklich mit ein. In der Entwicklungszone sollen Maßnahmen auf eine regional nachhaltige Raumentwicklung abzielen und wirtschaftliche Impulse generieren.

Entwicklungszone

Die Pflegezone – mindestens 10% des Gesamtgebietes – dient als Schutzmantel der Naturzone sowie für den Kulturlandschaftsschutz. Durch die Pflegezone sollen Einwirkungen, die sich auf die Schutzziele der Naturzone negativ auswirken könnten, abgefangen werden. Die Pflegezone muss zwar nicht so streng geschützt sein wie die Naturzone, jedoch muss darauf geachtet werden, dass sich die menschlichen Aktivitäten in der Pflegezone mit den Schutzbedürfnissen der Naturzone vereinbaren lassen. Wichtig dabei sind etwa die Beibehaltung und Fortentwicklung einer nachhaltigen Land- und Forstwirtschaft durch finanzielle Anreizsysteme oder durch vertragliche Vereinbarung mit den Grundeigentümern.

Pflegezone

Die Naturzonen stellt das Herzstück jedes Biosphärenparks dar. Sie erfordern im Vergleich zu den anderen Zonen den strengsten Schutzstatus. Menschliche Beeinflussung soll in diesen Zonen möglichst gering gehalten werden. Außerdem müssen die Naturzonen in ihrer Gesamtheit eine geeignete Größe aufweisen
(mindestens 5% des Biosphärenparks).

Naturzone

Nach der Sevilla-Strategie sollen die Naturzonen streng geschützte Gebiete zur Erhaltung der biologischen Vielfalt, zur Beobachtung minimal gestörter Ökosysteme und zur Ausführung von Forschungen, die die Ökosysteme nicht verändern, und zur Durchführung sonstiger Nutzungen mit geringfügigen Auswirkungen (wie z.B. Bildungsmaßnahmen) sein.

Sevilla-Strategie

Die Naturzone muss mindestens 5% der Gesamtfläche einnehmen.
Die Pflegezone sollte mindestens 10% der Gesamtfläche einnehmen.
Die Naturzone + Pflegezone sollen mindestens 20% der Gesamtfläche betragen.
Die Pflegezone soll die Naturzone umschließen oder zumindest an diese angrenzen.

Zonen eines Biosphärenparks