Neophyten - unerwünschte Exoten - die lautlose Gefahr

Gebietsfremde Pflanzen, die nach 1492 (Entdeckung Amerikas) unter direkter oder indirekter Mithilfe des Menschen nach Europa gelangt sind, nennt man Neophyten. Einige der neu eingewanderten bzw. eingeschleppten Arten breiten sich ungehindert aus, da sie vor Ort keine natürlichen Feinde haben.
Sie können gesundheitliche, ökologische sowie wirtschaftliche Schäden verursachen und gelten deshalb als invasiv. Dazu zählen z.B.

  • der Riesenbärenklau,
  • das Drüsige Springkraut,
  • Goldruten,
  • Staudenknöterich
  • und andere, teils beliebte Gartenpflanzen.

Der Biosphärenpark Nockberge veranstaltet zu diesem Thema ein Webinar, zu dem wir sie herzlich einladen dürfen. In diesem werden, neben allgemeinen Aspekten, einige dieser invasiven Pflanzen vorgestellt und Vorschläge für eine gezielte Bekämpfung gegeben.
Als Fachreferentin dürfen wir Frau Dr. Andrea Krapf begrüßen. (Amt der Steiermärkischen Landesregierung, ÖWAV-Arbeitsausschuss »Neophyten«)

Termin:                Donnerstag, 25. März 2021 | 19.00 Uhr
Ort:                       Webinar über das Portal Zoom.us / Zugangsdaten werden nach Anmeldung bekannt gegeben.

Kosten:                 Kostenlos für alle Interessierten
Anmeldung:        bis Mittwoch, 24. März 2021 | 17.00 Uhr bei Biosphärenparkverwaltung Nockberge
Telnr.:                    04275 / 665
E-Mail:                   nockberge@ktn.gv.at