News aus dem UNESCO Biosphärenpark

Grundalm

 

Achtung:   Wegen Überflutung ist der barrierefreie Wegbereich  Silva Magica bis auf weiteres nur teilweise begehbar. Die Ausstellung in der Grundalm und die WC Anlage ist geöffnet.

 

Bilder………………………………………….Silva Magica – barrierefreies Naturerlebnis

Bildungskalender 2022

Seit 2012 sind die Kärntner Nockberge Teil des Biosphärenparks „Salzburger Lungau &
Kärntner Nockberge“ und im Rahmen des UNESCO-Programmes „Der Mensch und
die Biosphäre“ (MAB) international ausgezeichnetes Gebiet. Zu den Aufgaben eines
Biosphärenparks zählen:

• der Erhalt der kulturellen und biologischen Vielfalt
• die Förderung und Vernetzung von innovativen Projekten
• die Unterstützung von Monitoring- und Forschungsprojekten
• Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Sämtliche Angebote im Rahmen dieses Bildungskalenders verdeutlichen diese Ziele
und stehen allen Interessierten offen, – da ist bestimmt für jeden etwas dabei!zur Stellenausschreibung

Die nächste Veranstaltung: "Laubheuwirtschaft und ihre ökologische Bedeutung für die Kulturlandschaft" In der Kulturlandschaft freistehende Bäume auf Laubheu zu nutzen, ist so alt wie unsere Landwirtschaft. Wann: 4. August 2022 | 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr | Anmeldung bis: 28.07.2022 | Kosten: 30,00€ Biosphärenparkverwaltung 04275 665 oder nockberge@ktn.gv.at

ÖZIV Zertifikat

 

Wir freuen uns sehr, dass unser  Naturbegegnungspark Silva Magica in der Grundalm an der Nockalmstraße nun auch vom ÖZIV zertifiziert wurde.

Die Durchführung der Bauarbeiten bei der bereits bestehenden Naturerlebniseinrichtung fand im Sommer 2021 statt.

Nicht nur der Rundweg und die Ausstellung, sondern auch die Sanitäranlagen und eine geeignete PKW-Abstellfläche wurden adaptiert und bietet nun ein barrierefreies „Naturerleben für ALLE“.

Sprechtage in der Biosphärenparkgemeinde Krems in Kärnten / Eisentratten.

40 Jahre Volksbefragung

Vor genau 40 Jahren, am 7. Dezember 1980, wurde durch eine Volksbefragung die großtechnische Erschließung der „Nockalm“ verhindert.

Am 1. Jänner 1987 wurde aus dem Natur- und Landschaftsschutzgebiet
der Nationalpark Nockberge, der nach einem mehrjährigen, partizipativen Prozess in einen Biosphärenpark umgewandelt wurde und sich seit dem 11. Juli 2012 offiziell
als UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge bezeichnen darf.